Diese 13 Stars wurden durch YouTube Millionäre

Die zehn erfolgreichsten YouTube-Stars der Welt sind kaum älter als ihre meist jungen Fans. Sie sind durch YouTube Millionäre geworden, wo sie für ihre Fans Videospiele spielen, sie zum Lachen bringen oder über vermeintliche Schönheitstipps reden.

Felix Kjellberg hat mit seinem YouTube-Kanal PewDiePie innerhalb eines Jahres 12 Millionen Dollar verdient. (Screenshot)

Felix Kjellberg hat mit seinem YouTube-Kanal PewDiePie innerhalb eines Jahres 12 Millionen Dollar verdient. (Screenshot)

Felix Kjellberg ist 25 Jahre alt. Bei YouTube hat der 25-jährige Schwede unter dem Namen PewDiePie unglaubliche 40 Millionen Abonnenten. Seinen YouTube-Kanal betreibt er wie alle 13 Stars auf der Liste der am besten verdienenden YouTube-Kanäle auf Englisch.

Wenn man die Geld-Einnahmen als Maß ansieht, dann ist PewDiePie der erfolgreichste YouTube-Star der Welt. Im vergangenen Jahr lag sein Einkommen bei unglaublichen 12 Millionen Dollar vor Steuern, berichtet das Magazin Forbes, das erstmals eine Top 10 der am besten verdienenden YouTube-Stars veröffentlichte.

Der Schwede hat sich darauf spezialisiert, Videospiele zu spielen und zu kommentieren. Das Geld verdient PewDiePie mit Werbung. Mit 40 Millionen Abonnenten konnte PewDiePie innerhalb einse Jahres insgesamt 12 Millionen Dollar verdienen. Das heißt, im Schnitt verdient er an jedem Abonnenten 30 Cent.

Jeder der zehn genannten YouTube-Kanäle machte in den zwölf Monaten bis zum 1. Juni 2015 mindestens 2,5 Millionen Dollar vor Steuern und vor eventuellen Managementgebühren. Die Zahlen beruhen auf Daten von Nielsen, IMDB und anderen Quellen sowie auf Interviews mit Agenten, Managern, Rechtsanwälten, Insidern und den Stars selbst.

Die YouTube-Stars verdienen Millionen Dollar, indem sie etwas tun, das auf den ersten Blick nicht so aussieht, als würden sie arbeiten. Sie kommentieren Videospiele, machen verrückte Späße, präsentieren Schminktipps oder spielen ein Instrument. Doch damit ist es diesen YouTube-Stars gelungen, Millionen Fans zu gewinnen.

Das einzige, was die YouTube-Top-Verdiener gemeinsam haben, ist ihr junges Alter. Die meisten sind jünger als 30 Jahre und somit kaum älter, als ihre wichtigste Zielgruppe. Die meisten ihrer Fans finden mehr Gefallen an YouTube als am altmodischen Fernsehen.

Michelle Phan ist mit Einnahmen von 3 Millionen Dollar die Nummer 7 auf der Liste. Ihr erstes Video lud sie im Jahr 2007 hoch. „Innerhalb der ersten Woche sahen es 40.00 Leute und hunderte Kommentare kamen rein, da war mir klar, dass ich meine Bestimmung gefunden hatte.“

Wie wurden sie durch YouTube Millionäre?

Der Großteil der Einnahmen der YouTube-Stars kommt aus Werbung. Dabei gibt es einerseits Werbung, die in die Videos integriert ist, und andererseits die typische YouTube-Werbung, die vor den Videos abgespielt wird oder mittendrin.

Einige der YouTube-Stars diversifizieren sich auch ins Fernsehen, in Filme und ins Musikgeschäft. Vier der Stars haben bereits Bücher veröffentlicht oder arbeiten gerade daran. Einige haben eigene Produktlinien und verkaufen Unterwäsche, Eyeliner oder Lip-Gloss.

Videospiele sind eines der einträglichsten Themen bei YouTube zu sein. Neben der Nummer 1 PewDiePie findet sich auf Platz 5 der Liste der Videospieler KSI oder Olajide Olatunji, der innerhalb eines Jahres 4,5 Millionen Dollar verdiente. Der Brite hat seinen Ruhm genutzt, um ins Musikgeschäft einzusteigen. Seine Rap-Single „Lamborghini“ schaffte es in die britische Top 40.

Die Hälfte der zehn aufgelisteten YouTube-Kanäle bringt Comedy, Humor oder einfach Quatsch und Blödsinn. Mit ihren Scherzen haben sowohl die Kindheitsfreunde Ian Hecox und Anthony Padilla (YouTube-Kanal Smosh,) als auch Benny und Rafi Fine (YouTube-Kanal Fine Brothers) Einnahmen in Höhe von 8,5 Millionen Dollar erreicht. Die beiden Kanäle teilen sich Platz 2 der Liste.

Auch der YouTube-Kanal Rhett & Link von Rhett McLaughlin und Charles Lincoln Neal III bringt die Fans zum Lachen und verdient damit ordentlich Geld. Die verdienten 4,5 Millionen Dollar durch verschiedene gesponserte Inhalte, darunter Gillette und Toyota.

Und auch Lilly Singh, bei den Fans als Superwoman bekannt, verdiente bei YouTube 2,5 Millionen Dollar mit ihren Scherzen. Denselben Geldbetrag nahm Roman Atwood ein, der die schlimmsten Scherze mit den Leuten treibt. Ein Werbevertrag mit Nissan machte es möglich.

Auf Platz 4 der Liste mit Einnahme in Höhe von 6 Millionen Dollar steht die tanzende Geigerin Lindsey Stirling. Das ist unglaublich schöne Geigenmusik. Lindsey Stirling hat bereits zwei Alben veröffentlicht, Shatter Me und Lindsey Stirling, hat zwei Buchverträge und einen lukrativen Tourneeplan. Michelle Phan verdiente durch YouTube innerhalb eines Jahres 3 Millionen Dollar mit Kosmetik.

Auf Platz 10 der Liste mit jährlichen Einnahmen in Höhe von 2,5 Millionen Dollar findet sich Rosanna Pansino. Die selbstgelernte Kuchenbäckerin betreibt bei YouTube eine Koch-Show. Bald kommt auch ein Kochbuch von ihr heraus.

#1 PewDiePie: 12 Millionen Dollar – Videospiele

#2 Smosh: 8,5 Millionen Dollar – Comedy

#2 Fine Brothers: 8,5 Millionen Dollar – Comedy

#4 Lindsey Stirling: 6 Millionen Dollar – Pop-Musik

#5 Rhett & Link: 4,5 Millionen Dollar – Comedy

#5 KSI: 4,5 Millionen Dollar – Videospiele, Rap-Musik

#7 Michelle Phan: 3 Millionen Dollar – Kosmetik

#8 Lilly Singh: 2,5 Millionen Dollar – Comedy

#9 Roman Atwood: 2,5 Millionen Dollar – Comedy

#10 Rosanna Pansino: 2,5 Millionen Dollar – Kochen

One Response
  1. Ganz interessant, was die jungen Leute sich gern anschauen. Ich kenne keinen von denen. Dabei haben die genau so große Einnahmen und Ruhm wie die besten Schauspieler der Welt, von denen ich wenigstens ein paar kenne. Das altmodische Fernsehen braucht bald wirklich niemand mehr.

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar zu Markus Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.